Break to the Future, Emden – Review

Break to the future, Emden!

Aphroe & Whiz, Spax, Moinsen Mafia, Walking Large, Gestoord Comfort

Moinsen-Armee

Mike Rophone, Zwirn, Spax, Ono, DJ SinZone, JP

Morgens um 10 Uhr ging es Richtung Emden, zur Oldschool-Jam „break to the future“, die von unserem Body DJ Crash und seinem Kompagnon Ralf Nehe organisiert wurde. In Leer pickten wir zuerst unseren Freund Ono (Walking Large) auf, der extra mit dem Bus aus Berlin angereist kam. Die Wiedersehensfreude war riesig. Angekommen in Emden trafen wir auf Aphroe und Whiz, später stieß noch Spax dazu und wir verbrachten den Nachmittag mit den Jungs. Im JZ „Alte Post“ herrschten von Anfang an gute Vibes, es konnte nur gut werden. Auch die Jungs von Gestoord Comfort aus Oldenburg waren sehr angenehme Zeitgenossen, so dass wir schon vor dem Konzert fühlten, dass ein schöner Abend bevorstand. Zuerst legten dann die Jungs von Gestoord Comfort los. Ein frischer Rap aus dem hohen Norden. Die Zuschauer wurden hier schon eingenordet. Danach ging es dann mit Walking Large weiter und Ono zeigte, dass er mit seinen 40 Lenzen noch immer das Feuer in sich trägt. „Reachin‘ for my People“ schlug wieder ein, als wären die 90er Jahre noch voll im Gange! Dann durften wir unsere neue Show präsentieren. Unsere Texte zu Oldschool-Beats, die jeder kennt. Auf der Bühne hatten wir von Anfang an ein tolles Gefühl, denn im Publikum waren ausschließlich Leute, die Bock auf diesen Shit hatten. Und sie machten mit! Geile Sch…

Mit Hilfe unseres DJ’s (SinZone) rockte anschließend Spax das Publikum. Auch sein Auftritt war einfach der Hammer und das Publikum ging mit. Spax‘ Programm war ein Querschnitt durch seine komplette Karriere. Mit Stand Up Comedy Passagen. Hervorragend. Danach brachten noch die alten R.A.G.-Jungs Aphroe und Whiz das JZ zum Kochen.

Danach ging es noch mit allemann in die Emdener City, Ono-Mühleum anschließend einzukehren in eine tolle Unterkunft, die man uns zur Verfügung stellte. In der alten Mühle nächtigten wir dann mit Ono, Aphroe und Whiz. Auch hier gute Vibes.

Danke Emden, es war toll!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar